Demo

MARTIN Maschinenbau

martin

90 Jahre Otto Martin Maschinenbau

Der Ottobeurer Maschinenbauer hatte bereits im Jahr 2012 allen Grund zu feiern: Seit 90 Jahren steht der Name MARTIN für Holzbearbeitungsmaschinen der Premiumklasse. Was 1922 mit einfachen, soliden Maschinen durch Firmengründer Otto Martin begann, wurde während der folgenden neun Jahrzehnte kontinuierlich zum Maßstab für Qualität und Funktionalität in der Branche ausgebaut. Richtungsweisende Innovationen, zahlreiche Auszeichnungen und Patente gehen auf das Allgäuer Traditionsunternehmen zurück. MARTIN hat die Produktionsbedingungen holzbearbeitender Handwerks- und Industriebetriebe weltweit geprägt.

Solider Maschinenbau, ein anwenderbezogenes Problembewusstsein und hochwertige Materialien verbinden sich bei MARTIN zu leistungsstarken Lösungen, die optimale Bedienung mit Langlebigkeit und Präzision vereinen. Dafür sind die Allgäuer Maschinenbauer auch bereit, einiges in ihren modernen und leistungsfähigen Maschinenpark zu investieren. Es entspricht voll und ganz ihrer Philosophie, dass nur mit besten Produktionsmitteln die besten Produkte geschaffen werden können. Das Ergebnis ist überzeugend.

Eine „MARTIN“ verdient, wie kaum eine andere Holzbearbeitungsmaschine, das Qualitätssiegel „Made in Germany“. Weil die meisten Teile nicht in MARTIN Qualität erhältlich sind und daher selbst gefertigt werden müssen, ist eine Verlagerung der Produktion ins Ausland undenkbar.

Wir sind sehr Stolz, dass die Firma EIBL GmbH seit 2006 die Vertretung für MARTIN Holzbearbeitungsmaschinen im südlichen Oberbayern und Großraum München hat. So können wir für Sie die hochwertigsten Formatkreissägen, Fräsen und Hobelmaschinen vorführen. In unserem Ausstellungsraum in Neufinsing haben wir nahzu das komplette MARTIN Programm aufgebaut.

FormatkreissgenVerlinkungHobelmaschinenVerlinkungFrsenVerlinkung